Gästebuch

Herzlich Willkommen,

Baden-Württemberg gilt als "GeburtsLand der Lebensqualität". Lebensqualität ist zu einem großen Thema geworden. Vertrauen, Respekt, Einbindung in die Natur und Welt sind die Zutaten. Die Produkte der Heimat sind die Wahrzeichen, sind die Signale so Reimut Vogel im Editorial des "Baden-Württemberg Magazin ... Was den Süden bewegt" vom PR Presseverlag Süd GmbH in Böblingen.

Alexander Bonde, Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg sieht in der Regionalität auf dem Lebensmittelmarkt und in der Gastronomie derzeit einen Megatrend im Genießerland Baden-Württemberg. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher hierzulande entscheiden sich für heimische Spezialitäten und ökologische Produkte. Gerade die Verbindung aus "regional" und "bio" ist eine große Chance für unsere Landwirtinnen und Landwirte. Regionaler Genuss steht dabei nicht nur aus kulinarischen Gründen hoch im Kurs, so Bonde weiter.

Wir als ESSIG werkstatt setzen auf die Erhaltung unseres Wirtschafts- und Lebensraumes und tragen zum Erhalt unserer Kulturlandschaft bei. Mit der der Pflege unserer Streuobstwiesen bis hin zur Verwertung des Holzes der teils über 70 Jahre alten Hochstämme sind wir Teil einer umweltfreundlichen, CO2 neutralen Wertschopfungskette. Wir setzen auf Transparenz und sind gerne bereit, uns auch bei der Arbeit "über die Schulter" schauen zu lassen.

Mit Liebe zum Produkt, herzlichst Ihr
Marc Boehringer

Kommentare: 49
  • #49

    Gabriele Wieler (Mittwoch, 30 März 2016 14:04)

    Hallo lieber Marc,
    letzte Woche kamen die Schätzle an......ich hatte es in FB gepostet in der Hoffnung, Du siehst es. Ich hab erst vorgestern Muse gehabt, eins der feinen Tröpfchen so zu mir zu nehmen wie Du es mir angeraten hast.
    Und ehrlich: ich war erstaunt, wie sehr sich der Gaumen an das chemische Glump bereits gewöhnt hat. Beim zweiten Schlückle war es wieder da; ja der feine Geschmack, den ich noch aus meiner Kindheit her kenne. Also wer schon mal mit dem Ursprungsgeschmack zu tun hatte, der hat ein doppeltes Erlebnis.

    Herzlichen Dank für dieses Geschmackserlebnis! Ja ich werde Deinen Kostbarkeiten künftig entsprechend dem Menue einen Raum geben......ich koch gerne und seh ja immer wieder, was die großen Meister zaubern.

    Gabriele Wieler (Urbach)

  • #48

    Tinka Stauder (Dienstag, 15 März 2016 13:13)

    Hallo Marc,
    dein feiner Apfelssig passt wunderbar zum Salat, er ist aber auch geignet zum Kochen oder für Getränke.
    Der Essig aus der Sprühflasche gibt einen feinen Hauch von Chili, genau richtig zum Rantasten an Chili - Schärfe.
    Ein ehrliches Produkt, das überzeugt!
    Ganz herzlichen Dank dafür :-)
    Liebe Grüße
    Tinka

  • #47

    Patrick Zauner (Montag, 07 März 2016 11:37)

    zur Transparenz bei der Produktion von Essigen

    Sehr geehrter Herr Böhringer,
    seit geraumer Zeit interessiere ich mich für die Herstellung von Essigen und stelle fest, daß auch im Premium-Bereich nicht mit offenen Karten gespielt wird.

    Ich beobachte derzeit sowohl beim Olivenöl als auch im Bereich der Essige mehrere Geschäftsmodelle und "aufstrebende Handelsmarken"; so auch das int. Netzwerk der Firma Pödör Kft. mit Sitz in Ungarn. Beim Vergleich der Länderwebseiten fällt mir jedoch auf, dass Text und Inhalt sowie die verwendeten Zertifikate "recht frei" gewählt wurden, um dem Interesse des Konsumenten gerecht zu werden. Meiner Meinung nach reine Augenwischerei - "jeden Tag frisch gepresst" ...
    Andere sprechen von überlieferten Produktionsverfahren, ohne jedoch die Methode zu benennen. Heißt das in etwa: "möglichst binnen 4-6 Wochen vergären, dann rein ins Faß (vornehmlich Holz; und wenn ja welches?) und dann eben nicht "vergessen", dem natürlichen Fermentierungsprozess überlassen, sondern gezielt Späne und ggf. viel Sauerstoff zuführen um möglichst schnell zu einem brauchbaren, bezahlbaren Ergebnis zu kommen?

    Welche Hefen werden verwendet, wie wird (an welcher Stelle) wird aufgezuckert, wieviel Anteil Saft oder gar Konzentrat wird zugeführt?

    Mich interessiert in erster Linie, wer garantiert mir den wirklichen Inhalt gängiger Ökolabels und wie wollen Sie sich mit Ihrer kleinen Manufaktur künftig von diesen augenscheinlich reinen Produkten abheben? Ich schätze Ihren Aperitif-Apfelessig sehr und freue mich bald neue Aromen Ihres Hauses ausprobieren zu dürfen.

    Mit freundlichem Gruß
    Patrick Zauner (Wien)

  • #46

    Jan Eckenberger (Sonntag, 21 Februar 2016 09:56)

    Hallo Marc,

    was uns vereint: "Alle unsere Produkte werden in Handarbeit und ohne Zusatz von Lebensmitteln mit allergenem Potential, Aromen, Geschmacksverstärkern, Extrakten oder E-Nummern hergestellt, ein Unterschied den Sie schmecken werden." Ich bin von Hause aus kein großer Essig-Freund, aber Dein Aperitif.Apfelessig mit zarter Note von Basilikum und Chili im Sprüher ist "nicht von schlechten Eltern", die anderen beiden Flaschen teile ich mir inzwischen sorgfältig ein. "lecker Stöffchen!"

    Schöne Grüße nach Stuttgart
    Jan Eckenberger (Visselhövede)

  • #45

    Erni Depner (Freitag, 19 Februar 2016 21:23)

    Von der exzellenten Beratung - Bestellung - schnellem Versand - und der wunderbaren Verpackung gebe ich mit Überzeugung die Note 1 ab. Ein Geschmackserlebnis...

  • #44

    Marcus Dytrich (Freitag, 12 Februar 2016 15:54)

    Hallo Marc,

    vielen herzlichen Dank für den wunderbaren Essig.
    Er war ausgezeichnet und ist ein absolutes Top-Produkt. Man schmeckt hier ganz klar die Liebe raus.
    Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Wir haben sehr viele köstliche Salate damit gemacht.
    Weiter so! Viele herzliche Grüße
    Marcus Dytrich

  • #43

    Karl Maier (Mittwoch, 10 Februar 2016 14:30)

    Servus Marc,
    Du bringst mich um meinen letzten Verstand; und das gerade in der Fastenzeit! Dein Most Stuttgarter Streuobstwiesen ist der absolute Hammer; schön klar, fruchtig, milde Säure ... wow - freu mich schon auf die Verkostung Deiner "neuen Aperitif-Apfelessig-Kreationen Jahrgang 2016/17".

    bis bald bei uns im schönen Allgäu
    Karl Maier / Sonthofen

  • #42

    Stefanie Meister (Samstag, 06 Februar 2016 11:43)

    Sehr geehrter Herr Boehringer,

    durch Zufall bin ich auf eines Ihrer kleinen "Probiererle" (20ml) aufmerksam geworden. Leider reicht es nicht für wirklich mehr "Action"; mein Gaumen freut sich auf weitere Produkte Ihres Hauses. Gerne auch bei uns in Wien; exklusive Kost ist bekanntlich gerade in Österreich kein Fremdwort und wir sind gerne bereit den Aufwand einer kleinen Manufaktur zu honorieren. Ich freue mich von Ihnen zu hören. Mail ist gerade per Kontaktformular raus.

    herzlichen Dank für so viel Freude
    Stefanie Meister (Wien)

  • #41

    Helmut Schön (Freitag, 05 Februar 2016 21:20)

    Wenn wirklich EHRLICHES in dieser ganzen Diskussion rund ums Olivenöl und Balsamicoessig auf den Punkt gebracht und in ein paar Zeilen in den hippen Foodmagazinen und Feinschmecker-Bibeln verewigt werden sollte, ist es definitiv Dein Engagement, Deine Liebe zum Produkt und das Wissen mehrerer Generationen naturbelassenen Aperitif Apfelessig zu machen. Gerne unterstütze ich Dich mit "meinem grünen Daumen" bei der An- und Aufzucht Deiner Kräuter und allem, was in meinem Garten für dieses Projekt nützlich sein kann.

    Dein Freund
    Helmut / Stuttgart-Sommerrain

  • #40

    Pamela von Thomme (Freitag, 05 Februar 2016 14:15)

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    als absolute Balsamico-Liebhaberin stand ich Ihrem Produkt doch etwas voreingenommen gegenüber. Zunächst mal herzlichen Dank für die unkomplizierte Lieferung. Ich weiß, sie können sich mit einem Onlineshop nicht anfreunden, dennoch bitte ich sie sich diesem doch unbedingt anzunehmen. Wie soll ich Sie denn nur weiterempfehlen, wenn von Ihrer Seite auch keine Amazon und Ebay-Aktivitäten angestrebt werden?
    BITTE, BITTE überdenken Sie Ihre Vertriebsstrategie, denn Ihr feiner Aperitif-Apfelessig überzeugt. Einfach klasse Stoff!

    Pamela von Thomas, Hamburg

  • #39

    Linda Friese (Donnerstag, 03 Dezember 2015 09:49)

    Hallo Essigwerkstatt,
    vielen Dank für die prompte und unkomplizierte Lieferung meiner Bestellung über das Kontaktformular; habe Euren Aperitif-Apfelessig mit Basilikum und etwas Chili im Sprüher selbstverständlich gleich probiert und bin begeistert; denke darüber nach ihn bei meinen Fleisch- und Fischgerichten mit auf die Karte zu nehmen. Eine echte Alternative zu den gängigen Produkten im Feinkosthandel! Glückwunsch. Wann kommt Euer Shop?

    liebe Grüße aus Bochum
    Linda

  • #38

    Hans Derer (Dienstag, 01 Dezember 2015 13:44)

    Hallo Marc,
    herzlichen Dank für die spontane Unterstützung von Patrick von Blume (HUCK) mit seiner CD "MIT HERZ UND FAUSCHT" mit Songs zur ARD Serie Huck. Dein geschnürtes Schwabenpäckle mit Gliggskeksle der Schwabenliebe, Köchlöffel, "Butz dei Göschle"-Servietten, Linsen & Saiten mit schwäbische Spätzle, Dein exzellenter Aperitif-Apfelessig sowie dem genailen Kochbuch von Johannes Guggenberger " ist der absolute Hammer. Lediglich das Probierfläschchen "habe ich mir genehmigt" - wow, großes Kino. Die edle schwarze Verpackung mit der tief dunklen Süßkirsche im Flacon thront noch immer bei mir auf dem Schreibtisch; einfach zu schade zum trinken, kochen, geniessen ...

    all the best
    Hans Derer, Winnenden

  • #37

    Uhlig (Dienstag, 01 Dezember 2015 11:23)

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    Service steht bei Ihnen ganz oben. Nochmals herzlichen Dank für die private Auslieferung und Präsentation Ihrerer Produkte bei mir in Fellbach-Schmiden. Ich bin überzeugt, daß das schwäbische Weihnachtspäckle in Verbindung mit dem tollen Olivenöl bei meiner Tochter ganz besonderen Anklang findet. Ich empfehle Sie mit Herzen weiter. Gerne probiere ich nächste Woche noch Ihren Winterapfel-Glühmost.

    einen schönen Tag wünscht
    Frau Uhlig / Schmiden

  • #36

    Sideways Stuttgart (Toni Schreiner) (Montag, 30 November 2015 23:39)

    Ob als Salat-Dressing oder als besondere Note für den Hauptgang, die erlesenen Aperitiv Apfelessige veredeln jedes Gericht und setzen Akzente in Ihrer Küche. Besonders zu loben ist, das Mostobst traditioneller Streuobstwiesen, den Weg in die eigene Manufaktur finden, dadurch zeichnen sich hohe Fruchtanteile, milde Säure und intensive Aromen aus,ein Geschmackserlebnis , das man nur weiterempfehlen kann.

  • #35

    Margarete Stein (Montag, 30 November 2015)

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    ich habe am Samstag bei Ihnen in der Calwer Passage eine Flasche Ihres Glühmosts gekauft. Warum schenken Sie nur aus und beliefern Weihnachtsmärkte? Ich würde mich freuen, wenn es irgendwo in der Stadt Ihre Ware auch in Flaschen zu kaufen gibt. Gestern Nachmittag mit der Familie genossen - alle waren begeistert; auch unser Opa mit 84 Jahren. Großes Kompliment - und das will bei einem Mostkenner etwas heißen. Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Anregung annehmen.

    M. Stein, Stuttgart-Weilimdorf

  • #34

    Bodo Claus (Montag, 30 November 2015 12:13)

    wie es der Zufall so will - nur einen Anlaß braucht es immer

    Hallo Marc,
    unglaublich, daß wir in kürzester Zeit einen "Nenner" gefunden haben. Letzten Samstag hatten wir bekanntlich im Einkaufszentrum "Das Gerber" in der Stuttgarter Innenstand einen Glühweinstand, dessen Einnahmen zu Gunsten der Flüchtlingshilfe Stuttgart eV. gespendet wurden.

    Original Glühwein vom Nürnberger Christkindlmarkt trifft auf Deinen Apfel-Wintertraum Stuttgarter Streuobstwiesen. Ich hätte wahrhaftig nicht geglaubt, dass das eine Alternative wäre. Ich mag Säure und die feine Abstimmung mit Zimt und Kardamon sowie Deiner noch erwähnten Zutaten; das ganze ohne Zucker macht richtig Lust auf mehr. Du mußt unbedingt ins Catering damit!

    Den regionalen Ansatz finde ich Klasse, doch Dein Konzept muß über den "Stuttgarter Kessel" hinaus. So mild und fein hätte, wo soll den da nur der Alkohol in Deinem Glühmost sein?

    Den absoluten Hammer hast Du jedoch mit Deinem Pröbchen Deines Aperitif-Apfelessigs mit Gartenpfirsich abgeliefert - ein Aromenspiel der Sonderklasse!

    Ich empfehle Dich gerne meinen Freunden und Partnern von EL PARADISO Catering, Jens Brockerhof und Johannes Müller weiter. Deren Restaurant SOSEIN "ist eine Verneigung vor der Natur und ihren gustatorischen Schätzen." und laut Süddeutsche Zeitung ein Juwel, das man in Nordbayern suchen muß. Da gehören Deine Produkte ganz bestimmt hin.

    mit Begeisterung die besten Grüße nach Stuttgart
    Bodo Claus, Nürnberg

  • #33

    Bettina Aust (Montag, 30 November 2015 10:44)

    Aromen, die verführen - einfach nur genial

    Bei meinem letzten Besuch in Stuttgart hatte ich die Möglichkeit das "Schwabenländle", die Stuttgarter mit all ihren Eigenheiten inkl. der "Besenkultur" kennen und lieben zu lernen. Neben dem köstlichen Aperitif-Apfelessig von Marc Böhringer habe ich das Kochbuch "Stuttgart Cooking" von Johannes Guggenberger mit in den hohen Norden genommen. Erinnerungen, die mir nicht nur auf dem Gaumen Freude bereiten.

    Herlichen Dank
    Bettina Aust, Kiel

  • #32

    Peter Hölle (Montag, 30 November 2015 10:20)

    Servus Marc,
    nach langer, schwerer Krankheit; inzwischen fast wieder genesen, habe ich nun bereits zum Dritten Mal Deinen klasse Aperitif-Apfelessig mit Aromen der Süßkirsche bestellt. Ich koche nicht damit - ich trinke jeden morgen 1/2 Schnapsglas aufgelöst im Sprudel. Mir geht's damit hervorragend.

    Mach so weiter, bleib wie Du bist mein "Essig-Baron"
    Gruß Peter (Stuttgart)

  • #31

    Patrick von Blume "Huck" (Montag, 30 November 2015 09:53)

    Lieber Marc,
    im Rahmen meiner Tour, CD Vorstellung "MIT HERZ UND FAUSCHT" mit Songs zur ARD Serie Huck haben wir uns kennengelernt. Wieder in Berlin zurück habe ich natürlich sofort Deinen hervorragenden Aperitif-Apfelessig ausprobiert. In meiner Küche steht meine Familie inzwischen Schlange, wenn ich auch nur "Marc's Köstlichkeiten" erwähne. Mehr muß ich wohl nicht dazu sagen ... Ich freue mich Dich meinen schwäbischen Freunden "Fleischwolf und Lotte", dem Kochladen in Kreuzberg vorzustellen.

    beste Grüße aus Berlin
    Patrick

  • #30

    Christof Weber (Samstag, 21 November 2015 19:22)

    Hallo Marc,

    ich bin zwar nicht bei jeder Küchenparty der König; mit Deinem geilen Aperitif-Apfelessig aber immer wieder gern gesehener Gast. Mir macht es sichtlich Spaß die Jungs & Mädels hinterm Herd mit Deinen tollen Produkten zu überraschen.

    lieber Gruß aus Donzdorf
    Christof

  • #29

    Jochen Honold (Samstag, 21 November 2015 18:01)

    Hallo Marc,

    unser Treffen war so überraschend wie schön. Eines Deiner Probierfläschchen haben wir bereits mit Genuss pur und im Salat getestet. Sehr lecker, natürlich und mild. Nochmals vielen Dank!

    Wünsche Dir für Deine Geschäftsidee viel Erfolg.

    Liebe Grüße aus Waiblingen
    Jochen

  • #28

    Bettina Klein (Samstag, 21 November 2015 11:16)

    Lieber Marc,
    mir als Küchenfee mußt Du nichts vormachen; ja genau mit dieser Einstellung bin ich an Deinen Aperitifapfelessig herangegangen und habe entwas rumprobiert. Verdammt was hast Du da nur in Deinen Kellern liegen?! Meine Kochrunde war gänzlich überrascht - Gaumensex pur, einfach großartig.

    Schöne Grüße aus Remseck
    Bettina

  • #27

    Karin Fröhlich (Mittwoch, 18 November 2015 14:20)

    via Kontaktformular - Aperitif.Apfelessig auf die Insel Korsika

    Sehr geehrter Herr Böhringer,
    ich habe Ihre Adresse von Frau Monika Haber und wollte sie fragen ob sie mir 2 Flaschen Ihres tollen Aperitif-Apfelessigs nach Frankreich schicken könnten?

    Mit freundlichem Gruss
    Karin Froehlich

  • #26

    M. Mezger (Mittwoch, 18 November 2015 14:09)

    via Kontaktformular - einfach unglaublich

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige für eine Geburtstagsfeier eine Flasche Apfelessig-Aperitif !

    Ich wohne in 74239 Hardthausen. Wo in der Nähe könnte ich Ihr Produkt kaufen ?
    Bin auch bereit 50 km zu fahren !
    Bitte um kurze Rückantwort !

    mfg. M. Mezger



  • #25

    Markus Dietze (Sonntag, 15 November 2015 11:54)

    Wer auf der Suche nach etwas Besonderem für seine Geschmacksknospen ist oder jetzt schon ein Geschenk für Weihnachten sucht einfach mal bei ESSIG werkstatt reinschnuppern. Super lecker und Super nett.

  • #24

    Monika Haber (Samstag, 14 November 2015 19:21)

    Heute das erste Mal Ihren Feinen Aperitif-Apfelessig angewendet. Der Kommentar meines Mannes, der nicht wußte, dass ich etwas anderes als sonst verwendet hatte, wow, so gut war der Endiviensalat noch nie. Ein größeres Kompliment gibt es nicht. Ich rätsele noch immer, was ich eigentlich für ein Geschmackserlebnis hatte und komme nicht auf nur eine der Zutaten. Die Liebe mit der dieses Produkt hergestellt wurde, ist wahrnehmbar, dazu die Gewissheit, biologisch angebautes Obst und Zutaten geniessen zu dürfen, ein ganz besonders Erlebnis, vielen Dank dafür.

  • #23

    Angelika Pollmann (Freitag, 23 Oktober 2015 11:13)

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    durch Zufall habe ich Ihren Winterzauber "Glühmost aus handverlesenen regionalen Sorten" probieren dürfen. Als Marktfrau und Marktbeschicker kann ich die feine, nicht übersüßte, leicht säuerliche Note kaum glauben. Wie können Ihre Stücklesbesitzer überzeugt werden, ihr Obst länger reifen zu lassen? Ihre Philosophie "mehr Sonne, mehr Fruchtzucker, mehr Aroma." überzeugt mich schlechthin, denn die Balance ist wichtig. Süße und Säure sollten im Einklang stehen, damit der Most ausgewogen schmeckt. Ich freue mich Sie weiterempfehlen zu dürfen!

    Hut ab!

    A. Pollmann, Esslingen a.N.

  • #22

    Matteo Wyss (Freitag, 25 September 2015 11:28)

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    nach nahezu 30 Jahren Erfahrung in den unterschiedlichsten Häusern und Posten führt mich mein Weg in die Wintersaison meist ins Ungewisse; nur der Anfang steht fest. Eine Herausforderung, der ich mich jedes Jahr aufs Neue gerne stelle. Durch Zufall habe ich Ihren Aperitif-Apfelessig bei einem Freund verkosten dürfen und freue mich dieses Jahr Ihre Produkte auf mein Menu nehmen zu dürfen. Ich bin gespannt; einfach großartig einen "neuen Begleiter" in der Küche zu haben.

    Matteo Wyss, Sarnen (OW)

  • #21

    Paul Leske (Montag, 21 September 2015 11:24)

    ESSIG IST EINE PHILOSOPHIE ...

    Moin Marc,

    geboren im Alten Land, dem Obstbau von Seiten der Familie sehr nahe stehend möchte ich Dir ein großes Kompliment gen Süden schicken. Deine Liebe zur Natur, Deinen Streuobstwiesen kann ich nur zu gut nachvollziehen und wünsche Dir von ganzem Herzen, dass der Geschmack Deines Aperitif-Apfelessigs auch künftig unverändert bleibt und die Liebe zu den Speisen bestimmt. Lass Dich weiter von der uralten Traition des Essigmachens leiten und nicht von modernen Verfahren verführen.

    herzliche Grüße aus Hamburg und meiner Heimat, dem Alten Land
    Paul Leske mit Familie

  • #20

    Gertrud Mack (Sonntag, 20 September 2015 11:20)

    Hallo Herr Böhringer,

    in Mitten des Streuobstgürtels, der sich am Albtrauf entlang zieht und Teil des Biosphärengebietes schwäbische Alb ist, gibt's zwischenzeitlich viele "Tüftler".

    Menschen, die mit Ihren Ideen und Kreationen den Früchten unserer heimischen Streuobstwiesen einen höheren Wert verleihen und zu deren Erhalt beitragen. Keiner von denen hat sich jedoch an "klaren Apertif-Apfelessig" gewagt; Balsam in aller Munde.

    Glückwunsch zu so viel Pioniergeist und einem so feinen Gaumen. Ihre Produkte begeistern!

    Gertrud Mack, Lenninger Tal

  • #19

    Stefanie Rickert (Sonntag, 06 September 2015 09:55)

    Sehr geehrter Herr Boehringer,

    Ihr Aperitif-Apfelessig-Gelee mit Nuancen der Sauerkirsche zu Gruyère ist einfach himmlisch; wir haben's heute zum Frühstück erstmals probiert und sind begeistert!

    Liebe Grüße aus Solothurn
    Stefanie Rickert mit Familie

  • #18

    Björn Bergmann (Donnerstag, 03 September 2015 09:53)

    DU BEI UNS AUF DER KARTE

    Hallo Marc,

    ich freue mich sehr mit deinem Essig mein Gericht zur Küchenparty total regional in der Herrenküferei www.herrenkueferei.de in Markgröningen einzusetzen - safe the Date Sonntag 20.09.

    Dein Aperitif.Apfelessig mit Süßkirische verfeinert unseren Feldsalat vom Keltenhof, mit eingeeckten Kirschen Croutons und gebratenen Pilzen. Auf unserer aktuellen Speise Karte.

    Die ganze Karte auf http://www.krone-geradstetten.com.

    Grüße Björn

  • #17

    Urs Dettwiler (Freitag, 28 August 2015 21:54)

    Heile Marc,

    ich verbringe gerade die letzten Ferientage mit meiner Familie in Schaanwald (LI) - Du bist der absolute Gipfel der Genüsse! Warum? Mein Fisch, mein Fleich hat eine fein säuerlich, süsse Note und meine Mutter schwebt im siebten Himmel. Die Kinder wollen nicht auf Feldkirch; das Würstl-Standl und die Bosna sind nur noch nebensächlich und die Oma gfreits. Was willst Du mehr?

    Wir kommen wieder! ... und nicht nur zur Oma :-)

    Schöne Abig Urs; Schaanwald (LI)

  • #16

    Peter Baumann (Mittwoch, 26 August 2015 08:40)

    ... zum Thema Kartoffelsalat

    Sehr geehrter Herr Boehringer,

    wir geniessen gerade die letzten schönen Abende in kurzen Hosen bei uns am Steg; es hat doch merklich abgekühlt und der Herbst läßt nicht mehr lange auf sich warten. Gestern war "Männerkochen" angesagt und ich habe den wahrscheinlich teuersten Kartoffelsalat meines Lebens mit Ihrem Aperitif-Apfelessig aus dem Sprüher zubereitet. Ein wahnsinns Erfolg in unserem Freundes- und Bekanntenkreis. Ein "ahh" und "ohh" ... Wenn's nur meine Frau nicht mitkriegt :-)

    herbstliche Grüße von der Höri
    Peter Baumann

  • #15

    Lydia Brecht (Freitag, 21 August 2015 12:57)

    die Liebe aus Ihrer Flasche an meinem Gartengemüse

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    das mit dem schwäbischen Kartoffelsalat ist ja so eine Sache für sich; jede Stuttgarterin hat da ihr eigenes Rezept und da verwende ich auch weiterhin meinen Hengstenberg. Was Sie mir aber jeden Tag für eine Freunde bereiten, wenn ich gerade meine Tomaten, Gurken, Zucchini erntefrisch aus meinem Gärtle geniesse, können Sie sich gar nicht vorstellen.

    Vielen Dank und weiter so!
    Ihre L. Brecht, Stuttgart-Botnang

  • #14

    Franz Oberkofler (Dienstag, 11 August 2015 10:41)

    Sehr geeherter Herr Böhringer,

    Sie haben "nahezu Wunder" bewirkt - warum? Ich leide seit Jahren an MS und Gicht; esse aber leidenschaftlich. Leider muss ich u.a. auf Essigprodukte verzichten, da es mir sofort den Schweiß ins Gesicht treibt. Für meinen Salat nehme ich meist Joghurt und etwas Zitrone. Meine Histamin-Intoleranz hat mich gelehrt mit Nahrungsmitteln entsprechend gewissenhaft umzugehen. Ich bin experimentierfreudig und siehe da. Ihr Apertif-Apfelessig schmeckt nicht nur ausgezeichnet, er ist mir äußerst bekömmlich. Keine Anzeichen von Schweiß und gestörtem Temperaturempfinden. Herzlichen Dank; für mich beginnt in meiner Küche eine neue Zeitrechnung!

    herzlichst Ihr
    Franz Oberkofler, Passau

  • #13

    Wolfram Johannknecht (Donnerstag, 30 Juli 2015 17:53)

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    als Apotheker bin ich der Materie von Seiten Ihres traditionelles Herstellungsverfahrens sehr aufgeschlossen. Respekt mit wieviel unkalkulierbaren Risiken und einer Hingabe Sie sich der Mostherstellung und dem anschließenden, sehr aufwendigen Fermentierungsverfahren stellen. Meine Frau hingegen ist eher der Gourmet. Das "Geschenkle " hat meine Frau sofort ausprobiert und findet es geschmacklich wirklich " 1. Sahne ". Glückwunsch zu so viel Mut!

    Schöne Grüße und weiterhin viel Erfolg wünscht Ihnen
    Ihr W. Johannknecht, Steinheim an der Murr

  • #12

    Hans Zodler (Mittwoch, 29 Juli 2015 13:19)

    Sehr geehrter Herr Boehringer,

    "Most wird als Jungbrunnen gefeiert!" - das, was Sie aber mit Ihren feinen Aperitif-Apfelessigen abliefern ist weit mehr als eine Herzensangelegenheit. Glückwunsch zu dieser Idee und den gelungen, feinen Gaumenexplosionen. Erst etwas rau, dann äußerst mild und bekömmlich. Ich experimentiere gerne weiter!

    Herzliche Grüße aus der Steiermark
    Hans Zodler

  • #11

    Andrea Thiele (Dienstag, 21 Juli 2015 17:14)

    ein grandioses Geschmackserlebnis mit vielen Hindernissen ...

    Hallo Marc,

    nach 2 Fehlversuchen und unzähligen Kilometern über Kanada - es lebe die Intelligenz im Luftfrachtzentrum Frankfurt /Main - ist Dein Aperitif-Apfelessig endlich bei uns in Almuñécar (Granada) eingetroffen. Hab's gleich meinen FreundInnen im Golfclub erzählt und spontan eine kleine Runde zum Test einberufen. Ich sag's Dir - einfach nur "wow"; selten so ein harmonisches Produkt auf der Zunge gehabt. Weiter so! Ich freue mich auf Deine neuen Aromen.

    Liebe Grüße
    Andrea Thiele, Almuñécar

  • #10

    Katrin Ernst (Sonntag, 19 Juli 2015 12:26)

    Facebook-Eintrag vom 19. Juli 2015; 12:00 h

    Hallo Marc, ich muss dir mal ein großes Kompliment ausstellen. Soviel Leidenschaft, sich mit dem Thema Essig auseinanderzusetzen, habe ich noch nie zuvor erlebt..... eine tolle Seite, die du da hast. Leider ist deine Essigwerkstatt nicht gleich bei mir ums Eck, sonst hättest du einen Stammkunden mehr....

    Und das, obwohl ich weitestgehend meine Essige auch selber mache...... ich werde nun öfter mal hier vorbei gucken... vielen Dank für die tollen Anregungen, LG Katrin

  • #9

    Karin Braams (Dienstag, 26 Mai 2015 14:06)

    Hallo Marc,
    im Mai 2015 habe ich dich und Deinen Essig kennen lernen dürfen. Ich war schon sehr beeindruckt von Deiner Leidenschaft für den Essig. Wahrscheinlich weil ich mir vorher keine großen Gedanken darüber gemacht habe.
    Das hat sich jetzt geändert. Ich bin immer noch erstaunt wie mild Essig schmecken kann. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werde ich natürlich hier oben im Norden für Dich gerne Werbung machen. Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Erfolg, denn wer soviel Herzblut in etwas steck muss Erfolg haben.
    Liebe Grüße aus Neuenburg/Zetel sendet
    Karin

  • #8

    Urs Rüegg (Mittwoch, 20 Mai 2015 15:00)

    Sehr geehrter Herr Böhringer,

    gestern habe ich mich mit meinen Freunden in der Villa Serbelloni zum Apéro getroffen. Haben uns frisches Brot und exzellenten Käse reichen lassen. Ich konnte nicht widerstehen und ich habe Ihr fantastisches Aperitif.Apfelessig-Gelee mit Aromen der Sauerkirsche "in die Runde" gereicht. Glauben Sie mir, lieber Herr Böhringer, Sie haben die Gaumen meiner Kollegen verzaubert. Herzlichen Dank an die Leidenschaft, mit der Sie in Ihren Produkten überraschen.

    mit besten Grüßen aus unserem Urlaub in Bellagio, CO
    Urs Rüegg

  • #7

    Thomas Schwedes (Dienstag, 19 Mai 2015 15:30)

    Hallole,
    als gebürtiger Schwabe der in Wien lebt sucht man gerne nach Produkten aus der Heimat.
    Danke für das tolle Testpaket.
    Viel zu ungeduldig, öffnet man die Fläschchen und probiert ohne deinen rat zu befolgen und dem Essig Zeit und Luft zu geben.
    Also erstes Empfinden: jaaa, geht!
    Dann besinnt man sich auf das was empfohlen wird und erlebt ein völlig neues Geschmackserlebnis!
    Jetzt gehts aber erst richtig los, jetzt wird mit guten Freunden und Kochprofis getested, probiert, gekocht,
    angerichtet und und und!
    Super Produkt, mit Handwerkskunst, Liebe und Respekt zur Natur und den Grundprodukten!
    Weiter so! Freuen uns auf die Ergebnisse unserer Versuche und werden natürlich darüber berichten!
    Liebe Grüße aus Wien
    Thomas und Friends

  • #6

    Natascha Dudi (Montag, 18 Mai 2015 11:24)

    "BEGEISTERN KANN NUR DER,DER DAS FEUER DER BEGEISTERUNG IN SICH TRÄGT."

    Lieber Marc,

    Du hast mich begeistert.....und meine Geschmacksnerven neu beflügelt.
    Für mich war Essig eben Essig.
    Was für ein Fehlgedanke.
    Essig kann ja sooo leidenschaftlich sein.
    Ich hoffe noch viele weitere geschmacksintensive Erlebnisse haben zu dürfen.

    herzliche Grüße aus Oberstenfeld
    Natascha mit Familie

  • #5

    Rainer Klutsch (Dienstag, 31 März 2015 13:39)

    Zitat vom 14.12.2014

    " ...toll gemachter Essig! - Zu unseren Salaten und ein Traum"

  • #4

    Hartmuth Freier (Dienstag, 31 März 2015 13:33)

    "Zitat vom 23.11.2014" - Essig Werkstatt Stuttgart

    Aperitif-Essig ist stark in die Mode gekommen und viele auf dem Markt, die sich Aperitif-Essig nennen, haben nicht die dafür geeignete Qualität.
    Meist handelt es sich um mit Fruchtsaft vermischten Balsamessig.
    Aber der Aperitif-Essig der Essig Werkstatt Stuttgart hat weit mehr als die notwendige Qualität für einen guten Aperitif-Essig.

    Die Essig Werkstatt Stuttgart braucht sich mit ihren qualitativ hochwertigen Essigprodukten nicht hinter renommierten und alt eingesessenen Essigmanufakturen verstecken!
    Ich bin sehr gespannt, was wir in Zukunft noch für leckere Produkte aus dem Hause der Essig Werkstatt Stuttgart zur Gaumenfreude präsentiert bekommen.

    Vielen Dank, dass ich zu dem ausgewählten Kreis gehören durfte, der die leckeren Produkte schon im Vorfeld verkosten konnte.

  • #3

    Roger Geronimo Marti (Dienstag, 31 März 2015 13:04)

    Lieber Marc,
    wir haben ja nicht schlecht gestaunt, als uns gestern der Postbote das Paket von der Essig Werkstatt aushändigte. H e r z l i c h e n Dank wir schätzen und geniessen Deine Köstlichkeiten. Ich werde Dir Anfang April ein Paket mit ein paar Köstlichkeiten aus unserer Region senden. Ich bin am 9. April in Bad Wildbad und werde dann das Paket in DE auf die Post bringen.
    Nochmals vielen vielen Dank und hoffentlich bis bald ein mal an der Domaine la Queue du Renard. Roger et Daniela

  • #2

    Simone Jaedike - Designer (Mittwoch, 18 März 2015 11:09)

    Lieber Marc,

    Deine Produkte sind echt super lecker. Wenn Du mir noch das ein oder andere Rezept zukommen lassen könntest, koche ich gerne für meine Gäste und Deine ESSIG | werkstatt und mach ein paar schöne "Föteli".

    Beste Grüße aus Berlin
    Mone

  • #1

    Stefan Gützkow (Hagen`s Gourmet-Restaurant) (Samstag, 14 März 2015 14:33)

    Lieber Marc,

    die Verkostung gestern (Freitag der 13.03.2015) bei uns im Haus (Hagen`s Gourmet-Restaurant in Neckartenzlingen) hat mich mehr als begeistert. Ich find es super das es Menschen wie Dich gibt, die sich wieder Gedanken machen, wie sagt man in der Küche, GEILE PRODUKTE! Deine Geschichte dazu ist genauso bemerkenswert. Ich bin gespannt, was die Zukunft noch an weiteren GEILEN ESSIG-KÖSTLICHKEITEN bringt! Ich freue mich auf eine Reise mit Dir in die ESSIG-Zukunft!
    Liebe Grüße Stefan Gützkow (Küchenchef)
    PS; Übrigens, Deinen Sauerkirsch-Essig habe ich sofort mit in meinen Speisen verarbeitet. Mega!!!